Neurowissenschaftler können Inhalte des emotionalen Gedächtnisses verändern

Kaum von der Öffentlichkeit bemerkt, ist einer Foschergruppe unter der Leitung des Neurowissenschaftlers Susumu Tonegawa gelungen, bei Mäusen Inhalte ihres emotionalen Erfahrungsgedächtnisses (Amygdala) umzudrehen. Mäuse die vorher Angst hatten, hatten keine Angst mehr in bestimmten Situationen und umgekehrt. Die Wis­sen­schaft­ler ver­wen­den für das Ex­pe­ri­ment ganz be­stimm­te Mäu­se, die ei­ni­ge der für De­pres­si­on ty­pi­schen Sym­pto­me zei­gen. […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar