Empathische Führung ist chancenlos

Die Ergebnisse der Neurowissenschaft sind eindeutig: Produktiv ist was human ist und humane Führung ist im Kern eine empathische Führung. Das dem so ist, liegt an der Biochemie unseres Gehirns. Nur in einer Vertrauenskultur kann es die Stoffe Dopamin, Serotonin und Qxytocin ausschütten. Diese Stoffe führen nach dem Nobelpreis von Eric Kandel zur vollen Potentialentfaltung […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar

Wie funktioniert unser Bewußtsein – Aktuelle Ergebnisse der Neurowissenschaft

Es gab mal eine Zeit, da gingen Forscher davon aus, das menschliche Bewußtsein bliebe immer ein Geheimnis. Heute sind sich seriöse Neurowissenschaftler wie Prof. Engel darin einig, dass unser Bewußtsein zwar mit spezifschen Gehirnaktivitäten verbunden ist, sich aber  alleine nicht durch die Hirnaktivität vollständig erklären lässt (siehe unten). Heute untersuchen Wissenschaftler elementare Bewusstseinszustände, die der […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar

Die soziale Kompetenz wird nicht in digitalen sozialen Netzwerken erworben und entwickelt

Die Annahme, dass digitale soziale Netzwerke oder der intensive Umgang mit digitalen Medien, die soziale Kompetenz herausbildet und fördert, ist durch viele wissenschaftliche Befunde widerlegt. Hier nur eine kleine Auswahl. Zunächst stelle ich wissenschaftliche Untersuchungen dar, die auf die soziale Verhaltensweisen hinweisen und dann die Studien, die sich auf die Veränderungen im Gehirn beziehen. Sie […]

Weiterlesen →

1 Kommentare

Ein wenig mehr soziales Hirn, bitte

Viele ökonomische und politische Probleme bleiben weiterhin ungelöst. Die Problemmülldeponie wächst stetig. Ungelöst ist nach wie vor die Eurokrise. Die Europäische Zentralbank kauft lösungsunwilligen Regierungen durch billiges Geld und durch die Abwertung des Euros Zeit auf Kosten der privaten Sparer. Die Griechenlandkrise ist ungelöst. Von einem funktionierenden Staatswesen ist Griechenland genauso entfernt wie von einer […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar

Empathische Menschen teilen lieber als alles für sich zu behalten

Bereits Kindergartenkinder können nachvollziehen, wie es sich für einen anderen anfühlt, nichts abzubekommen. LMU-Forscher zeigen in einer Studie, dass schon Dreijährige daraus Konsequenzen für ihr eigenes Handeln ziehen. Warum teilen wir mit anderen, wenn wir alles auch für uns selbst haben könnten? An der Bereitschaft, anderen etwas abzugeben, lassen sich beispielhaft die Ursprünge und Entwicklungen […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar

Das Bewusstsein steuert das Unbewusste

Sind wir Sklaven unseres Unbewussten und können nichts dagegen tun? Hirnforscher sagen: Nein! Unser Bewusstsein kontrolliert unbewusste Prozesse im Gehirn. Der Wille und die automatische Verarbeitung arbeiten Hand in Hand, nicht gegeneinander. Das hat eine Forschergruppe an der Universität Ulm um den Psychologen Professor Markus Kiefer herausgefunden. Unbewusste Prozesse, die im Widerspruch zu unseren Absichten […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar

Fortbildung Moderne Neurowissenschaft für die Praxis

Das Thema Neurowissenschaft ist eines der derzeitigen Trendthemen auf dem Weiterbildungsmarkt. Denn immer mehr Führungskräfte, Teams und Unternehmen stoßen an Ihre Grenzen: Burn-out, mangelnde Motivation und wachsende Fehlzeiten bestimmen den Arbeitsalltag. Was wurde falsch gemacht und vor allem: Was gilt es stattdessen zu tun? Was ist vom Standpunkt der modernen Neurowissenschaft wirksam? Wie funktioniert das […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar

Das kalte Empathiesystem: Warum skrupelose Menschen in Wirtschaft und Politik erfolgreich sind

Robert Hare hat in einer Studie festgestellt, dass 2% der Bevölkerung in den USA Psychopathen sind. Diese begehen über 50% aller schweren Gewaltverbrechen.  Seit Jahren rätseln Forscher über die Ursachen der Gewaltbereitschaft dissozialer Persönlichkeiten. Ein Teil der Forscher sieht die fehlende Angst vor Strafe als Schlüssel zur dissozialen Persönlichkeitsstruktur. Andere nehmen mangelndes Mitgefühl an, dass […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar

Workshop in Hamburg: Das Geheimnis kluger Entscheidungen

Neurowissenschaftler gehen davon aus, dass wir täglich bis zu 20.000 Entscheidungen treffen. Tendenz steigend! Dynamik, Leistungsdruck, wachsende Komplexität und verkürzte Entscheidungsspielräume, erzwingen immer mehr Entscheidungen, in immer kürzeren Zeiträumen. Eine Herausforderung, bisweilen auch eine Überforderung. In der Neurowissenschaft gab es gerade in den letzten Jahren verblüffende Erkenntnisse über die Funktionsweise des Gehirns und die Mechanismen […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar

Gitarristen sind intuitiver

Gitarristen können während des Spiels ihre Gehirne synchronisieren Eine Studie vom Max Planck Institute for Human Development in Berlin scannte die Gehrinaktivität von 12 Gitarristen während einer Session. Dabei entdeckten die Forscher, dass sich die neuronalen Netze der Gitarristen nicht nur während eines Stücks synchronisieren, sondern bereits vor dem Spiel. Das würde heißen: Gitarristen können […]

Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar